Haftpflichtversicherung für IT-Unternehmen

Versicherbare Risken
  • Schäden Ihrer KlientInnen durch fehlerhafte Software oder Software-Viren; Implementierungsschäden wie z.B. Datenlöschung; aus der Herstellung, Lieferung bzw. Wartung von Hardware; durch falsche Beratung, Analyse und Organisation; durch fehlerhafte Datenerfassung und -speicherung u.v.m.
  • Ersatz vergeblicher Aufwendungen nach fehlgeschlagener Installation
  • Verzugsschäden in Folge von Sachschäden im eigenen Betrieb
  • Entwicklungsrisiko sofern das Produkt ausreichend erprobt wurde
  • Aus- und Einbaukosten bei mangelhaften Erzeugnissen
Schadensbeispiel: Gelöschte Daten

Der Versicherungsnehmer installierte bei einem Technischen Büro eine Baudatenbank. Als er feststellte, dass der vorhandene Speicherplatz nicht ausreichen würde, löschte er nach Absprache mit den Mitarbeiter Daten von der Festplatte. Hierbei löschte er versehentlich auch ein Laufwerk, auf dem alle Ausschreibungen des Technikers gespeichert waren. Die Rekonstruktionskosten betragen EUR 3.000,-.

Kurzfragebogen für IT-Unternehmen

*Pflichtfelder

janein

Allgemeines

IT-Dienstleistungen, InternetSoftware-Entwicklung / HandelHardware(Erzeugung/Handel)

Mitglied im Fachverband Informationstechnologie der WKO bzw. Gewerbeberechtigung für -Dienstleistungen in der autom. Datenverarbeitung und IT- (§153 GewO)Keine Durchführung von direkten Exporten nach USA, Kanada oder AustralienKeine Mitversicherung von Tochterunternehmen oder Betriebsstätten im AuslandKeine Anwendungen im Bank-, Börsen- bzw. Nuklearbereich, bzw. für Produkt- oder Anlagensteuerungen in Kfz, Luftfahrt, Raumfahrt, Verkehrsleit-, Energie-, Umwelttechnik bzw. im medizinischen Bereich sowie keine Anwendungen für die Bereiche Erotik-Websites und Online-Gambling

Anmerkung: Wenn eine Tochterunternehmung in den Versicherungsschutz eingeschlossen werden soll, beantworten Sie bitte den Fragebogen separat für jede Tochter.


Umsatz (Angaben in EUR)

davon für


Fragen zur Vorversicherung

JaNein